Der Weg.

Themenweg nimmt Gestalt an

Verein Schiffländte Einigen: Start für weiteres Projekt
Nebst dem Ziel, die Schiffländte Einigen wieder in Betrieb zu nehmen, bezweckt der Verein Schiffländte Einigen auch deren Erhalt. Um die Nutzung der Einiger Ländte zusätzlich zu fördern, realisiert der Verein deshalb einen Themenweg. Entlang der Wander- und Spazierrouten durch die Bäuert Einigen, dem grössten Aussenbezirk der Gemeinde Spiez, sollen an gezielt ausgewählten Standorten Informationen vermittelt werden. Mit dieser Projektidee hat der Verein im vergangenen Jahr den zweiten Platz des Spiezer Innovationspreises gewonnen. In den vergangenen Monaten wurde das Konzept erstellt und ein erster Prototyp entwickelt. In den vergangenen Tagen hat der Verein an 30 Standorten Bauprofile aufgestellt, um das entsprechende Baugesuch einreichen zu können. Jeder Standort wird aus einer einbetonierten ca. 2m hohen und 75cm breiten Stele bestehen mit einem Kopfbereich (Name des Standortes), einem Hauptfeld (Fotos, Skizzen, Texte zum Thema) und einer Fussplatte (Wegleitsystem, ggf. Sponsor). Auf den Tafeln werden die interessantesten Informationen zusammengefasst. Weitergehende Informationen, Ton- und Bildmaterial können dann mittels QR-Code online, z. B. mit dem Smartphone, abgerufen werden.


Breites Spektrum an Themen
Die Themen umfassen Besonderheiten und Attraktionen, die mit der Schifffahrt oder mit Einigen-Gwatt in Verbindung stehen. Derzeit finden die ersten Gespräche mit den involvierten Firmen und Privatpersonen statt. Vorgesehene Themen sind Schiffsnavigation, Entstehung Kanderdelta, Bootsbau, Wallfahrtskirche Einigen, Infanteriebunker/ Reduitgedanke, Naturschutzgebiet Gwattlischenmoos, Pilgerweg, Kiesabbau, die alte Kirschensorte „Schöne von Einigen“, Wasserversorgung, Geschichte der Bäuert Einigen,
Wunderquelle, Patrizier. Die Kontraste zwischen den Themen sollen eine Spannung erzeugen und ein breites Publikum ansprechen. Die Finanzierung des Themenwegs soll durch Sponsoring involvierter Firmen und Institutionen und durch weitere Zuwendungen erfolgen.


Verbindung zweier Ländten
In erster Priorität werden die Informations-Stelen so aufgestellt, dass von der Ländte Einigen zur Ländte Gwattzentrum/Deltapark, parallel zum geplanten Uferweg Spiez – Thun, ein attraktiver Weg entsteht. Besucher können so beispielsweise per Schiff nach Einigen gelangen, dann den Themenweg zur Gwatt-Ländte absolvieren und dort per Schiff wieder zurück nach Thun fahren – oder der Weg wird in umgekehrter Richtung absolviert. In nachfolgenden Schritten sollen die Themen ergänzt und ein eigentlicher Rundweg durch die Bäuert realisiert werden.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

16.06 | 12:17

für mi isch's geng e Gnuss, i alte Chischte z'nusche!

...
04.06 | 11:08

Herrliche, wunderschöne Fotos. Freuen uns auf die Einweihung der Ländte

...
02.06 | 22:39

gutes spiel : )

...
26.07 | 14:33

Wenn Thun mehr Thun will für den Tourismus, sollte wirklich das Angebot für die Schiffahrt erweitert werden, nicht immer weniger und kläglicher. Gute Idee!

...
Ihnen gefällt diese Seite