Einigen Gwatt

Situationsplan der Stelen (blau = ab 26. Juni in Betrieb)

Hier geht es zu den GPS-Daten.

Es bietet sich die Gelegenheit, mit dem Kursschiff vom Deltapark/Gwatt zurück nach Einigen zu gelangen oder in umgekehrter Richtung von Einigen nach Gwatt. Beachten Sie den Fahrplan.

Einweihung Themenweg

Als Preisträger des „4. Spiezer Innovationspreises Vereinsaktivitäten 2014“ wurde das Konzept vom Verein Schiffländte Einigen zusammen mit verschiedenen Partnern in ehrenamtlicher Arbeit laufend verfeinert. Das Projekt soll auch dazu beitragen, dass die Schiffländte Einigen möglichst rege benutzt wird.

An gezielt ausgewählten Standorten thematisieren die Informations-Stelen u.a. die Faszination des Golfspiels auf dem Gelände der ehemaligen Kander Kies und Sand AG, die Ziele der Aufwertungsmassnahmen im Naturschutzgebiet Gwattlischenmoos, die zentrale Rolle der St. Michael Kirche als „Mutterkirche" der zwölf über 1000-jährigen Kirchen am Thunersee, die Geschichte der Thunerseeschifffahrt oder die archäologischen Funde aus der Bronzezeit am Holleeweg. Erleben Sie den von der neu sanierten Schiffländte ausgehenden Wander- und Spazierweg quer durch die Bäuert Einigen und erfahren Sie dabei viel Wissenswertes über das Dorf.

Zur Zeit besteht der Themenweg aus 20 Standorten. Bis ca. Ende 2017 werden die weiteren Stelen realisiert. Auf dem Situationsplan erkennen Sie die Standorte.

Im Appstore (für iPhones/iPads usw.) resp. Play Store (Android-Geräte) können Sie die kostenlose App ‚Themenweg Einigen’ herunterladen oder scannen Sie den hier abgebildeten QR-Code ein. Die App leitet Sie zu den einzelnen Standorten, bietet Zugriff zu Hintergrundinformationen und informiert über Verpflegungsmöglichkeiten, Veranstaltungen, Neuigkeiten usw.

 

Wir freuen uns auf viele spannende Begegnungen.

 

Vorstand Verein Schiffländte Einigen

Projekt

Themenweg  (2. Rang Spiezer Innovationspreis 2014)

Entlang der Wander- und Spazierrouten durch die Bäuert Einigen, dem grössten Aussenbezirk der Gemeinde Spiez, wollen wir an gezielt ausgewählten Standorten Informationen zu Themen vermitteln, die mit der Schifffahrt  oder mit Einigen-Gwatt in Verbindung stehen (Navigation, Bootsbau, Tourismus etc.). Dabei sollen auch bereits bestehende Attraktionen (z. B. Kiesabbau im Kanderdelta, Wallfahrtskirche Einigen, Kraftort, Naturschutzgebiet, Kanderdurchstich, die alte Kirschensorte „Schöne von Einigen“) Schritt für Schritt in den Themenweg integriert und zu einem interessanten Ganzen verwoben werden.

 

Gestaltung

Jeder Standort besteht aus einer einbetonierten ca. 2m hohen und 75cm breiten Stele mit einem Kopfbereich (Namen des Standortes), einem Hauptfeld (Fotos, Skizzen, Texte zum Thema) und einer Fussplatte (Wegleitsystem, Sponsor). 

Ziel: Eröffnung für die Sommersaison 2016

Es handelt sich wie bei der BLS-Schiffländte um ein nachhaltiges Angebot - sowohl für die einheimische Bevölkerung, als auch für Touristen, welches spannende (touristische) Inhalte vermittelt. Der Weg gibt Anstoss zu weiteren Projekten und Entwicklungen im Dorf, verbindet die verschiedenen, bevölkerungsmässig stetig wachsenden Dorfteile unserer Bäuert und fördert damit das Dorfgefühl und die Identifikation. Der Themenweg soll auch dazu beitragen, dass die wiedereröffnete Ländte Einigen rege genutzt wird.

 

Aufruf an die Bevölkerung

Gerne sammeln wir weitere Themen und bisher verborgen gebliebene Ideen, die auf Spezialitäten unseres Dorfes hinweisen und in das Projekt integriert werden können (Brauchtum, Kraftorte, Handwerk, Produkte etc.). Ihre entsprechenden Unterlagen, Hinweise, Recherchen, Beiträge, gute Gedanken oder auch finanzielle Zusprüche nehmen wir gerne entgegen. 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

16.06 | 12:17

für mi isch's geng e Gnuss, i alte Chischte z'nusche!

...
04.06 | 11:08

Herrliche, wunderschöne Fotos. Freuen uns auf die Einweihung der Ländte

...
02.06 | 22:39

gutes spiel : )

...
26.07 | 14:33

Wenn Thun mehr Thun will für den Tourismus, sollte wirklich das Angebot für die Schiffahrt erweitert werden, nicht immer weniger und kläglicher. Gute Idee!

...
Ihnen gefällt diese Seite