Generalversammlung

GV auf der MS Stadt Bern

Schlussspurt im Projekt Ländte Einigen

Versammlung wegen stillgelegter Ländte auf stillgelegtem Schiff


Vor einem Jahr wurde der Verein Schiffländte Einigen gegründet. Er bezweckt die Wiederinbetriebnahme der stillgelegten Ländte in Einigen. Symbolträchtig war denn auch der Veranstaltungsort der diesjährigen Generalversammlung: die Mitglieder trafen sich auf dem stillgelegten Motorschiff Stadt Bern in der BLS Werft. Alle Traktanden wurden angenommen: Jahresbericht, Jahresrechnung und Budget wurden genehmigt, der Vorstand und die Revisionsstelle wiedergewählt.


Sanierungsprojekt weit fortgeschritten
Der Verein hat in den vergangen zwölf Monaten viel Arbeit geleistet. In Zusammenarbeit mit der BLS AG Schifffahrt Berner Oberland wurde eine Projektgruppe eingesetzt. Es wurde vereinbart, dass der Verein das Projekt leitet und auch die bauliche Instandstellung der Ländte selber vornimmt. Entsprechend galt es, verschiedene Sanierungsvarianten zu prüfen und die Baupläne zu erstellen. Es ist für den Verein deshalb ein wahrer Glücksfall, dass in der Person von Hans Linder eine im Wasserbau erfahrene Persönlichkeit gewonnen werden konnte. Er leistet seine Arbeit für den Verein ehrenamtlich.


Kostengünstige Sanierung – Spendensammlung läuft
Die Instandstellung der Ländte wird rund CHF 138'000 kosten. Der Verein hat bisher CHF 44'444 gesammelt. Der Ortsverein Einigen Gwatt (OVEG) hat zudem in Aussicht gestellt, das Projekt finanziell zu unterstützen. Die Hauptversammlung des OVEG wird im Herbst darüber entscheiden. Für den Verein bleibt nicht mehr viel Zeit, das restliche Geld zusammenzutragen. Im Herbst 2015 müssen die Aufträge an die Lieferanten vergeben werden, damit die Bauarbeiten bei Niedrigwasserstand im Januar und Februar 2016 erfolgen können. Der Vorstand ist dennoch optimistisch, dass es gelingen wird. „Jetzt wo sich abzeichnet, dass das Projekt gelingt, werden Viele, die zugewartet haben, noch spenden“, ist der Präsident Peter Aebersold überzeugt. Alle, denen die Ländte Einigen am Herzen liegt, sind deshalb aufgerufen, jetzt ihre Spende an den Verein zu leisten. Am 30. Mai 2015 wird der Verein zudem in Einigen einen Sammeltag durchführen. 

Wiedereröffnung im Frühjahr 2016
Ab Frühjahr 2016 soll die Ländte Einigen wieder in Betrieb gehen. Dies, nachdem das Bundesamt für Verkehr (BAV) die Ländte geprüft und freigegeben hat. Das Baugesuch an das BAV wurde bereits eingereicht.
Die BLS AG ihrerseits hat dem Verein bestätigt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Ländte ab
der Hochsaison 2016 wieder anzufahren. Zudem werden wieder Charterfahrten möglich sein, zum Beispiel für Gesellschaften, die in der unmittelbar neben der Ländte gelegenen Kirche Hochzeit gefeiert haben.


Innovationspreis für Themenweg „Schiff Ahoi!“
Der Verein will auch die künftige Nutzung der Ländte fördern. Er hat deshalb die Idee eines Themenweges ausgearbeitet. Mit dieser Idee hat der Verein den zweiten Platz des Spiezer Innovationspreises gewonnen. Urs Schück, dipl. Signaletiker, unterstützt den Verein unentgeltlich. In einem ersten Schritt sollen an verschiedenen Standorten zwischen der Ländte Einigen und der Ländte Gwatt-Deltapark Informationstafeln installiert werden, die das Thema „Schiff/Wasser“ aufgreifen und erlebbar machen.

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

16.06 | 12:17

für mi isch's geng e Gnuss, i alte Chischte z'nusche!

...
04.06 | 11:08

Herrliche, wunderschöne Fotos. Freuen uns auf die Einweihung der Ländte

...
02.06 | 22:39

gutes spiel : )

...
26.07 | 14:33

Wenn Thun mehr Thun will für den Tourismus, sollte wirklich das Angebot für die Schiffahrt erweitert werden, nicht immer weniger und kläglicher. Gute Idee!

...
Ihnen gefällt diese Seite