Spiezwiler/Einigen

Translate this page by Google Translate

 

Ein Kaufbrief von 1585 bekundet die Übernahme des «Einigwaldes» durch die Bäuert Einigen.

Die Fusion der beiden Burgerbäuerten per 1. Januar 2012 war eine Pioniertat. Es war die erste Fusion im Burgerwesen im Kanton Bern. Hier geht es zum Zeitungsbericht.

Von den Besitzern der Herrschaft Spiez, Franz Ludwig und Hans Rudolf von Erlach, konnte 1585 die Bäuert «Zeinigen» den Wald ob dem Dorf erwerben. Pflicht war aber, dem Prädikanten
zu Zeinigen Brennholz unentgeltlich abzugeben. Dass noch heute der Weihnachtsbaum für die Kirche Einigen durch die Burgerbäuert überbracht wird, mag wohl auf diese Verpflichtung zurückgehen.

Auswahl an Familienwappen Burger der Spiezer Bäuerten (Quelle: Staatsarchiv Kanton Bern)

Weitere Informationen/Kontakt

Burgerbäuert Spiezwiler/Einigen

Präs. Müller Paul

Talbodenweg 11
3700 Spiez

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

03.07 | 11:39

Die Frequenz auf dem Golfplatz war nicht entscheidend.
Die Schliessung erfolgte aufgrund der Anbauschlacht des Bundes.
Anpflanzung Kartoffeln etc. Vorsorge

...
05.02 | 11:54

Weckt alte Erinnerungen in mir

...
16.06 | 12:17

für mi isch's geng e Gnuss, i alte Chischte z'nusche!

...
04.06 | 11:08

Herrliche, wunderschöne Fotos. Freuen uns auf die Einweihung der Ländte

...
Ihnen gefällt diese Seite