Sperrstelle Einigen

Translate this page by Google Translate

Als Bahnwärterhaus getarnter Bunker

Das Feuer aus dem Bunker hatte den Gegner am Vorstossen über die Kander-Bahnbrücke und entlang der Schienen zu hindern. Der Bunker wurde 1942 fertig gestellt.

Die Sperrstelle Einigen gehörte zum Einsatzraum der 3. Division, ab 1947 der Reduitbrigade21 und später zum Festungsregiment 3. Sie wurde 2002 aus der Geheimhaltung entlassen und gilt als militärhistorisches Denkmal von nationaler Bedeutung.

Einigen - Beginn des Réduits

Die Luftaufnahme zeigt eindrücklich, wie Einigen als Sperrstelle verwendet wurde: die Panzerhindernisse ragen weit in den See hinaus und die Betonmauer verläuft quer durch das ganze Dorf.

Unten Bildmitte: Bahnbunker; links Bildmitte: Bahnhof Einigen

© swisstopo

Weitere Informationen/Kontakt

Heute gehört der Bunker dem Verein «Infanterie Festung + Berner Oberland».

Infanterie Festung + Berner Oberland

http://www.infanteriefestung.ch
rs@infanteriefestung.ch

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123website.ch
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...
Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

03.10 | 13:23

Prof. Wilder-Smith verbreitete das Licht in vielen Menschenleben und war ein vorbildlicher Vater.

...
03.09 | 11:21

Seit Jahren sage ich, dass man nur dann sieht, dass auf einem See Schiffe verkehren, wenn man die Schiffe sieht. darum WO SIND UNSERE SCHIFFE?

...
01.08 | 20:42

Super schön 1er August vielen Dank!

...
03.07 | 11:39

Die Frequenz auf dem Golfplatz war nicht entscheidend.
Die Schliessung erfolgte aufgrund der Anbauschlacht des Bundes.
Anpflanzung Kartoffeln etc. Vorsorge

...
Ihnen gefällt diese Seite